"Street Photographie" - Thomas Wilden (Photo-Journalist)

"Street Photographie" - Thomas Wilden (Photo-Journalist)
http://koblenzverliebt.blogspot.com

Donnerstag, 24. März 2016

"Matthias Zimmermann - Vom Video Game zur Apokalypse" - Jump in Art im Beisein des Künstlers Matthias Zimmermann. Donnerstag, 31.03. 2016, 18.00 -19.30 Uhr



Matthias Zimmermann - Vom Video Game zur Apokalypse

Am 31. März stellt das Ludwig Museum die Neuzugänge in die Sammlung des Ludwig Museums vor. Im Künstlergespräch mit dem Schweizer Maler und Medienkünstler Matthias Zimmermann werden seine spannenden, großformatigen Arbeiten auf Leinwand erörtert. Die Gemälde schlagen thematisch wie stilistisch die Brücke vom Video-Game zur Apokalypse. Die Kunst Matthias Zimmermanns, an der Schwelle von analogem und digitalem Schaffen angesiedelt, umschreibt die Entwicklung digitaler Technologie sowie ihre Anwendung und Reflexion in der Kunst.
Decodierung von fotografisch abgebildeter Wirklichkeit in eine computerästhetischen Formensprache und Reflexionen digitaler Raumpräsentation bilden ein gedankliches Sammelsurium.  Matthias Zimmermann lässt aus diesen Gestaltungsexperimenten neue Imaginationen der Wirklichkeit entstehen. Sein kreativ-akademischer Werdegang bildet einen Spannungsbogen über Studien an der Musikhochschule Bern und an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern sowie "Game Design and Art Education" an der Zürcher Hochschule der Künste.
Den 1981 in Basel geborene Zimmermann zog es ursprünglich zur Musik: zur 12-Ton-Musik. Aus dem Prinzip der Fuge entwickelte er seine geschichteten Modellwelten, die an Bildebenen in japanischen Gemälden erinnern. Ausgangspunkt bilden immer "analoge" Bilder, nämlich Freihandskizzen mit Bleistift auf Papier. Seine Modellwelten sind damit weit weniger virtuell, als sie anmuten. Vielmehr entstehen sie in einem wechselseitigen Dialog von digitalen und analogen Prozessen.
Ein Abend mit dem Künstler Matthias Zimmermann, Prof. Dr. Beate Reifenscheid, Suzana Leu, M.A. und Mark Hesslinger, M.A.
 
Wir freuen uns Sie im Ludwig Museum begrüßen zu dürfen!

Herzliche Grüße,
Suzana Leu, M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Ludwig Museum
Danziger Freiheit 1 (am "Deutschen Eck")
D - 56068 Koblenz
Tel.: 0049 261 30 40 40
Fax: 0049 261 30 40 413
info@ludwigmuseum.org 
  
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Di-Sa 10.30 - 17.00, So 11.00 - 18.00 Uhr
Eintritt: Erw. 5 €, erm. 3,00 €, Kinder und Jugendliche frei.

VERANSTALTUNGSPROGRAMM:
http://www.ludwigmuseum.org/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen