"Street Photographie" - Thomas Wilden (Photo-Journalist)

"Street Photographie" - Thomas Wilden (Photo-Journalist)
http://koblenzverliebt.blogspot.com

Freitag, 19. Februar 2016

Regionalität im Tourismus: „Regionale Angebote als Chance für Hotellerie, Gastronomie und Destinationen“

Der heutige Tourismus wird durch einen Nachfragemarkt bestimmt. Ein Sinneswandel innerhalb der Gesellschaft prägt die heutige Produkt- und Angebotsgestaltung. Intakte Natur, Nachhaltigkeit, regional erzeugte Lebensmittel und regional hergestellte Konsumgüter gewinnen zunehmend an Bedeutung. Zahlreiche für den Tourismus attraktive (finanzstarke) Zielgruppen definieren sich zunehmend über ihr Wertesystem und ihren Lebensstil.

Vielen Betrieben ist es in Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten und Kooperationspartnern bereits eindrucksvoll gelungen, sich durch den Einsatz regionaler Produkte, die Kooperation mit regionalen Handwerkern und Dienstleistern oder die Verwendung regionaltypischer Materialien erfolgreich am Markt zu positionieren. Regionalität ist eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Vermarktung des eigenen Betriebs. Gäste wünschen sich heute Abwechslung vom Alltag und Individualität durch regionaltypische Produkte und Erzeugnisse. Wer sich von der breiten Masse langfristig positiv abheben möchte, wird sich mit dem Thema Regionalität beschäftigen müssen!

Daher ist es uns wichtig, Ihnen den Themenkomplex Erlebbarkeit der Regionalität im touristischen Angebot vorzustellen. Konkret gehen wir folgenden Fragen nach:

Konsumverhalten und Regionalität
  • Alles regional oder was? Die Sache mit der Regionalität.
  • Konsumverhalten: Von „Geiz ist geil“ und Ökotrends.
  • Vertrauen: Regionalität und Glaubwürdigkeit.
 Rasanter Wandel: Der multifunktionale Neigungstourist
  • Veränderte Ansprüche: Die neue Lust auf Genuss, Erlebnis und Image.
  • Wählerich: Authentizität und Regionalität als Reisegrund.
  • Niemand kommt dran vorbei: Der Trend zur Nachhaltigkeit.
  • Der gläserne Gast in Rheinland-Pfalz: Marktforschung vom Feinsten.
Regionalmarken
  • Fixe Idee oder Sinnstiftung und Identität?
  • Die Freiheit nimm ich mir: Touristischer Wühltisch oder Qualitätsmarke?
  • Unverwechselbar: Wert der Landschaft und gelebte Regionalität.
  • Regionale Markenkonzepte: Es gärt und brodelt in den Regionen.
Gastgeber und regionale Produkte
  • Zögerlich: Wollen Betriebe keine regionalen Produkte oder können sie nicht?
  • Vorbehalte: Vom kühlen Verhältnis von regionalen Organisationen und Leistungsträgern.
  • Gastronomie und Lieferanten: Vorbehalte, Hemmnisse und Unkenntnis.
  • Klare Sache: So funktionieren gute Geschäfte zwischen Gastgeber und Lieferant.
Regionalität als Push fürs Marketing
  • Kurios? Kleine Umsätze, große Image- und Werbewirkung.
  • Geschichtenerzähler: Marken geben Stoff für tolle Geschichten (Storytelling).
  • Einer für Alle – alle für Einen: Regionale und überregionale Konzepte und Netzwerke nutzen.
  • Bei der Stange bleiben: Regionalität wirkt auch nachhaltig.

Uns ist es wichtig Ihnen zu zeigen, wie Sie durch den Einsatz regionaltypischer Produkte erfolgreich am Markt agieren können. Einen guten Überblick über die Chancen, Möglichkeiten und Notwendigkeiten bietet dieser Termin!

Als Referenten konnten wir Herrn Stefan Herzog gewinnen. Herr Herzog ist seit Ende der 70er Jahre im Tourismus tätig und war bis 2013 Geschäftsführer der Rheinhessen-Touristik GmbH. Er gilt als ausgewiesener Tourismusexperte. Als Initiator und Koordinator des Projektes „Genusswandern Rheinhessen“ ist er mit dem Thema „regionaler Angebote als Chance für Hotellerie, Gastronomie und Destinationen“ bestens vertraut.

Die kostenfreie Veranstaltung wird wie folgt angeboten:

Erster Termin:
Dienstag, 22.03.2016, 14:30 Uhr – 16:30 Uhr
Kreisverwaltung Cochem-Zell,
Endertplatz 2, 56812 Cochem.

Zweiter Termin:
Mittwoch, 23.03.2016, 14:30 Uhr – 16:30 Uhr
Industrie- und Handelskammer Koblenz,
Schlossstraße 2, 56068 Koblenz.
Ihre verbindliche Onlineanmeldung können Sie hier ab sofort bis zum 11. März 2016 vornehmen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Industrie- und Handelskammer Koblenz
Christian Dübner
Fon: 0261 106-306
E-Mail: duebner@koblenz.ihk.de
S1 Tourismusberatung Stefan Herzog
Stefan Herzog
Fon: 0171 3146307
E-Mail: info@s1-tourismusberatung.de

1 Kommentar:

  1. Anmeldung hier ...

    http://www.ihk-koblenz.de/servicemarken/Branchen/tourismus_gastgewerbe_wein/downloads/Anmeldung-Regionalitaet-im-Tourismus/3129744

    AntwortenLöschen