"Street Photographie" - Thomas Wilden (Photo-Journalist)

"Street Photographie" - Thomas Wilden (Photo-Journalist)
http://koblenzverliebt.blogspot.com

Freitag, 12. Juni 2015

Textcollage mit Musik auf Schloss Stolzenfels: „Tirily! Tirily! Ich lebe! Ich fühle den süßen Schmerz…“ – Heinrich Heine

Textcollage mit Musik auf Schloss Stolzenfels:
„Tirily! Tirily! Ich lebe! Ich fühle den süßen Schmerz…“ – Heinrich Heine

In der Veranstaltungsreihe „200 Jahre Preußen am Rhein“, welche die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz mit ihrem Partner, dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, durchführt, steht im Juni und Juli ein besonderes kulturelles Erlebnis auf dem Programm.

Inszeniert und produziert von Waltraud Heldermann, theater am werk, werden Texte und Lieder Heinrich Heines auf Schloss Stolzenfels zu Gehör gebracht. Die Texte singen von Dichterliebe, erzählen von Landschaften und Menschen, glühen vor brennender Liebe für Deutschland - jedoch für ein Deutschland, das Heine schmerzlich vermisste.
Denn für die Restaurationspolitik des preußischen Deutschland hatte der rheinische Kaufmannssohn nur Kritik und beißende Ironie übrig. Und so ist in seinen Liedern stets auch Sehnsucht zu spüren und mancher Zorn und bittere Enttäuschung. Heine brachte die Behörden gegen sich auf, bald standen seine Texte unter Zensur, wurden schließlich verboten. Paris wurde für den verfolgten Dichter zum Zufluchtsort der Freiheit, doch der Schmerz über die verlorene Heimat brennt in den Texten weiter.

Die Aufführung zitiert aus Liedern, Gedichten und Prosastücken von Heinrich Heine und zeichnet dabei seinen Lebensweg nach. In allem bleibt Heine auch heute ein höchst faszinierender Dichter, der mit manchem der Texte unmittelbar in die heutige Zeit zu sprechen scheint.
Die Künstler des theater am werk bringen den weiten Spannungsbogen von Liebe und Feinsinn bis hin zu Ironie, Spott und Schmerz in Heines Texten sinnenreich auf die Bühne der Sommerhalle des Preußenschlosses Stolzenfels am Rhein. Gitarre, Cello, Gesang, Rezitation und Schauspiel loten die unterschiedlichen Facetten von Heines Dichtung aus, meisterlich dargestellt von Friedrich Bastian (Gesang und Rezitation), Stephan Rumphorst (Schauspiel und Rezitation) Laura Maria Bastian (Cello) und Katrin Zurborg (E-Gitarre).

Gefördert wird die Veranstaltung vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz, der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, dem Förderverein Schloss Stolzenfels e.V. und der Koblenzer Kultur Stiftung.

Aufführungstermine:
26. und 27. Juni 2015; 10. Juli 2015 jeweils 19 Uhr, Sommerhalle Schloss Stolzenfels, Eintritt: 16 EUR.

Wegen der begrenzten Platzzahl wird um Reservierung gebeten unter: taw@heldermannkoblenz.de bzw. 0261 - 100 58 11.

Rückfragen beantwortet: Waltraud Heldermann (thaeter am werk), Tel. 0261 - 100 58 11.


Liebe Grüße
   
Thomas Wilden
Foto-Journalist



Viel Spaß dabei wünscht Euch 

Eure

Redaktion "koblenz-verliebt"
Fotografie & Social-Media

Thomas Wilden
 
 

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache:

Unsere redaktioneller Anschrift hat sich geändert:

aus Neustraße 16/18 wurde Pastor-Busenbender-Str 19

Unsere neue Mobil-Nummer lautet

(0175) 92 90 798

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen