"Street Photographie" - Thomas Wilden (Photo-Journalist)

"Street Photographie" - Thomas Wilden (Photo-Journalist)
http://koblenzverliebt.blogspot.com

Montag, 10. Februar 2014

"Koblenzer Literaturtage "ganzOhr' 14", 16.-28.03.2014

Preisgekrönte, preiswürdige und preisverdächtige Gäste bei den Koblenzer Literatur- tagen 2014

 

11 Veranstaltungen an neun verschiedenen Orten laden kultur- und literaturbegeisterte Besucher aus Koblenz und der Region zu den Koblenzer Literaturtagen „ganzOhr“ vom 16. bis 28. März 2014 ein. Bereits zum siebten Mal kommen Autoren und auch Schauspieler
aus ganz Deutschland zusammen, um ihre teils preisgekrönten Werke vorzustellen.

Um an die bisherigen Erfolge der Veranstaltungsreihe anzuknüpfen, hat der Veranstalter, der städtische Eigenbetrieb „Koblenz-Touristik“ in Kooperation mit der Buchhandlung Reuffel und der Buchhandlung Heimes in diesem Jahr Persönlichkeiten wie Michael Krüger, Graeme Simsion, Robert Stadlober, Jona Mues, Uwe Timm, Verena Roßbacher, Monika Zeiner, Thomas Meyer, Hartmut Volle und Gäste sowie Stefan Bollmann eingeladen. Für die Kinderlesung werden Nicole Wollschlaeger und Stephan Bach, bekannt aus der szenischen Lesereihe „Das magische Baumhaus“, und für die Poetry-Slam-Fans „Jonas & Max“ zu Gast sein. Regionale Winzer aus den Koblenzer Stadtteilen und die Sektkellerei Deinhard werden den Besuchern ergänzend ihre Weine anbieten.

Als besonderen, für Koblenz einzigartigen Service für alle Besucher, die besonders gut hören wollen, bietet die Firma BECKER Hörakustik Sitzplätze in den ersten Reihen („Gut-Hör-Plätze“) und die Möglichkeit der kostenlosen Ausleihe von Hörverstärkern. Dies garantiert den Zuhörern ideale Bedingungen, die Literaturlesungen akustisch optimal verfolgen zu können. Karten für „Gut-Hör-Plätze“ und kostenfreie Hörverstärker sind exklusiv bei Becker Hörakustik, Schlossstr. 25 (Hör-Haus), Koblenz, Tel. 0261/35050,
E-Mail: koblenz@beckerhoerakustik.de erhältlich oder unter www.beckerhoerakustik.de.

Bei den diesjährigen Koblenzer Literaturtagen erwartet die Besucher eine Literaturmatinee, die Lust auf Lyrik macht (Michael Krüger am 16.03.); eine turbulente Reise durch die Hörmuschel (Jona Mues am 17.03.); eine sehr deutsche Geschichte aus dem gehobenen Berliner Mittelstand (Uwe Timm am 18.03.); ein Diskurs- und Gesellschaftsroman unserer Zeit, der dem Leser die Augen öffnet und übergehen lässt (Verena Roßbacher, 19.03.); die Trägerin des Debütpreises der Lit.Cologne mit ihrem Roman über verpasstes und verspieltes Glück (Monika Zeiner, 21.03.); eine musikalische Lesung über den Versuch sich aus einem Trauma zu befreien (23.03.); eine explosive Mischung aus Prosa, Spoken Word und Musik von einem Eskalationshumorist und einem Highspeedpoeten (Jonas & Max, 25.03.); eine Geschichte über Motti und eine Schikse (Thomas Meyer, 26.03.); eine interaktive szenische Lesung über die Reise mit einem magischen Baumhaus (Kinderlesung, 27.03.); vielleicht die Antwort auf die Frage, was Frauen und Bücher verbindet (Stefan Bollmann, 27.03.) und ein Geschichte über Rosie, die so gar nicht das Ergebnis Don Tillmanns wissenschaftlicher Suche nach einer Ehefrau entspricht (Graeme Simsion und Robert Stadlober, 28.03.).


2. Das Programm im Überblick:

So. 16.03.2014, 11 Uhr, Theater Koblenz
Literaturmatinee mit Michael Krüger: Lust auf Lyrik?

Mo. 17.03.2014, 20 Uhr, Deinhard‘s
Jona Mues mit Überraschungsgästen am Telefon

Die. 18.03.2014, 20 Uhr, Kurfürstliches Schloss
Uwe Timm Vogelweide

Mi. 19.03.2014, 20 Uhr, Buchhandlung Reuffel
Verena Roßbacher Schwätzen und Schlachten

Do. 20.03.2014, 20 Uhr, Palais
Kriminacht mit Jaques Berndorf & Ralf Kramp
-> FÄLLT AUS

Fr. 21.03.2014, 20 Uhr, Kurfürstliches Schloss (Gartensaal)
Monika Zeiner Sterne über Como

So. 23.03.2014, 20 Uhr, Görreshaus
Musikalische Lesung Das Wüten der ganzen Welt

Die. 25.03.2014, 20 Uhr, Circus Maximus
Jonas & Max Das Lumpenpack

Mi. 26.03.2014, 20 Uhr, Buchhandlung Reuffel
Thomas Meyer Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

Do. 27.03.2014, 15 Uhr, Kulturfabrik
Kinderlesung Das magische Baumhaus und der Schatz der Piraten

Fr. 27.03.2014, 20 Uhr, Deinhard‘s
Stefan Bollmann Frauen und Bücher

Sa. 28.03.2014, 20 Uhr, Forum Confluentes (Foyer)
Graeme Simsion und Robert Stadlober Das Rosie-Projekt

Datum
16.-28.03.2014

Veranstaltungsorte
Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92, 56068 Koblenz
Circus Maximus, Stegemannstraße 30, 56068 Koblenz
Deinhard´s, Deinhardplatz 3, 56068 Koblenz
Forum Confluentes (Foyer), Zentralplatz 1, 56068 Koblenz
Forum Confluentes (Stadtbibliothek), Zentralplatz 1, 56068 Koblenz
Görreshaus, Eltzerhofstraße 6a, 56068 Koblenz
Kufa, Mayer-Alberti-Str.11, 56070 Koblenz/Lützel
Kurfürstliches Schloss, Neustadt, 56068 Koblenz
Theater Koblenz (Großes Haus), Deinhardplatz, 56068 Koblenz

Beginn
Jeweils 20 Uhr,
außer am 16.03. (Matinee): 11 Uhr,
27.03. (Kinderlesung): 15 Uhr

Einlass
Jeweils 1/2 Stunde vor Beginn

Veranstaltungsturnus
1-jährig

Besuchererwartung
2.500

Barrierefreiheit
Ja, bis auf Veranstaltungsorte Palais und Kufa.

Besonderheit:
Exklusive Sitzlätze in den ersten Reihen (Gut-Hör-Plätze) sowie kostenfreie Hörverstärkerausleihe für Besucher mit gemindertem Hörvermögen durch den Partner BECKER Hörakustik.

Kartenpreis
Vorverkauf und Abendkasse jeweils 15,- € inkl. Gebühren,
außer am 25.03. (Poetry Slam): 10,- €
und am 27.03. (Kinderlesung): 8,- € /

Kinder bis einschließl. 12 J. 5,- €

und Gruppen 40,- € (10 Kinder, 1 Begleitperson frei,
Gruppen nur tel. Bestellung 0261/ 3038833)

Kartenrückgabe
Nur bei Ausfall oder Absage einer Veranstaltung möglich



Tickets & Info

Koblenz-Touristik Tourist-Information im Forum Confluentes
Zentralplatz 1, 56068 Koblenz
Tel.: 0651 / 97 90 777 (Ticket-Regional für telefonische Reservierungen) Tel.: 0261 / 194 33 (Nur Info) Touristinformation koblenz-touristik.de
Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

Buchhandlung Reuffel Löhrstraße 92, 56068 Koblenz (und in allen Filialen)
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09.30-19 Uhr, Sa: 09.30-18 Uhr
Tel.: 0651 / 97 90 777 (Ticket-Regional für telefonische Reservierungen)

Buchhandlung Heimes Entenpfuhl 33-35, 56068 Koblenz Tel.: 02 61/ 33 493
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10-18.30 Uhr, Sa: 10-16 Uhr

Becker Hörakustik Schloßstraße 25, 56068 Koblenz Tel.: 02 61/ 3 50 50
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9-18 Uhr, Sa: 9-14 Uhr

Online 
www.ticket-regional.de

Veranstalter  
Koblenz-Touristik

Kooperationspartner

Buchhandlung Reuffel, BECKER Hörakustik, Buchhandlung Heimes

Sponsoren
Sparkasse Koblenz

Förderer
Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz Förderverein
Freunde der Stadtbibliothek Koblenz e.V.

Projektbetreuung
Koblenz-Touristik, Silke Raß, Tel. 0261/1291621

Presse
Koblenz-Touristik, Melanie Schmidt, Tel. 0261/30388-17



3. Programm im Detail

Sonntag, 16.03.2014, 11 Uhr, Theater Koblenz
Literaturmatinee mit Michael Krüger: Lust auf Lyrik?
Eintritt 15,00 €

Die Eröffnung der Literaturtage im Theater Koblenz steht in diesem
Jahr ganz im Zeichen der Lyrik.

Wir werden renommierte Dichter zu Gast haben, allen voran
Michael Krüger, preisgekrönter Autor und Lyriker und bis vor wenigen
Wochen Verleger des Hanser Verlags. Unterstützt durch Musiker und
Ensemble-Mitglieder des Theater Koblenz wollen wir versuchen, Goethes
Ratschlag wenigstens an diesem Sonntag zu beherzigen:

„Man sollte, sagte er, alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein
gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich
zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.“ -- Johann Wolfgang von Goethe

In Kooperation mit den Freundeskreisen des Theater Koblenz und der Universität Koblenz-Landau.

Jona Mues © Schott und Kreutzer

Montag, 17.03.2014, 20 Uhr, Deinhard´s
Jona Mues mit Überraschungsgästen am Telefon
Von 0-9. Ein Abend rund ums Telefon
Eintritt 15,00 €

Der Sekt wird präsentiert von der Sektkellerei Deinhard und dem Restaurant Deinhard’s.

Zehn Tasten oder eine Wählscheibe sind alles was man braucht, um einen Anruf zu tätigen, aber wer am anderen Ende das Sagen hat, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Mit absurden, wahnwitzigen, melancholischen oder einfach nur lustigen Texten von Kafka über Hemingway bis Regener erleben wir eine turbulente Reise durch die Hörmuschel.

Jona Mues, 1981 in Hamburg geboren, besuchte die Hochschule für
Musik und Theater in Hannover und ist seit der Spielzeit 2009/10 Ensemblemitglied des Theaters Koblenz. Außerdem ist er seit vielen Jahren als Hörbuch- und Hörspielsprecher tätig.

Mit einer Mark-Twain-Lesung begeisterte er anlässlich der Literaturmatinee im letzten Jahr gemeinsam mit seinen Brüdern Wanja und Woody ein vollbesetztes Haus.

„Wenn dein Telefon nicht klingelt, dann weißt du, ich bin es.“ -- Unbekannt

Uwe Timm © Inge Zimmermann

Dienstag, 18.03.2014, 20 Uhr, Kurfürstliches Schloss
Uwe Timm, Vogelweide
Eintritt 15,00 €

Das Café im Kurfürstlichen Schloss bietet eine Auswahl an Getränken an.
Er ist ein gern gesehener Gast, seine Lesungen sind rar und wir freuen uns
sehr, dass es gelungen ist, Uwe Timm erneut nach Koblenz einzuladen.

Ein Mann hat alles verloren, seine Freundin, seine Geliebte, seinen Beruf,
seine Wohnung, er hat einen Bankrott hinter sich und ist hoch verschuldet.
Nun lebt er für eine Weile ganz allein auf einer Insel in der Elbmündung.
Da kündigt Anna ihren Besuch an und beschwört die Geister der
Vergangenheit.

Es ist die Geschichte von zwei Paaren, die glücklich miteinander waren
und es nicht bleiben konnten. Uwe Timm erzählt mit hoher Intensität,
präzise, schön, komisch und klug von der Macht des Begehrens, von den
geheimnisvollen Spielregeln des Lebens und von der Kunst des Abschieds.

Uwe Timm, geboren 1940, freier Schriftsteller seit 1971. Sein literarisches
Werk wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Heinrich-Böll-Preis
und der Carl-Zuckmayer-Medaille und in viele Sprachen übersetzt.

Verena Roßbach © Sarah Schlatter

Mittwoch, 19.03.2014, 20 Uhr, Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92
Verena Roßbacher, Schwätzen und Schlachten
Eintritt 15,00 €

Der Wein wird präsentiert vom Weinbau Karl Stumm & Sohn, Koblenz-Lay
Er Ihr Debüt war ein Paukenschlag: „Verlangen nach Drachen“ überraschte mit skurrilen Figuren, hanebüchener Handlung und derb-komischer Sprache.
Ihr neuer Roman „Schwätzen und Schlachten“ treibt das alles auf die Spitze.

Drei junge Helden, ein Mordfall und ein Versagen auf ganzer Linie. Dazu
eine Erzählerin, die Teil des Geschehens ist und sich nach Kräften bemüht,
den Überblick zu behalten, ein Kaffeehaus im Prenzlauer Berg, in dem in
einem fort geredet wird, während Mehlspeisen verzehrt werden, ein Hausmusiktrio, jede Menge Ungereimtheiten und ein Muster aus Raute, Fliege, Sechseck, Fünfeck, Zehneck, das den Schlüssel zu allem bilden könnte, … Das ist großes Kino!

Verena Roßbacher, geboren 1979 in Bludenz/Vorarlberg, aufgewachsen in
Österreich und der Schweiz, studierte Philosophie, Germanistik und Theologie
in Zürich und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. 

Jacques Berndorf & Ralf Kramp © Michael Ralf

Donnerstag, 20.03.2014, 20 Uhr, Palais
Kriminacht mit Jaques Berndorf & Ralf Kramp
Eintritt 15,00,-€

-> FÄLLT AUS

Jacques Berndorf ist der Altmeister des Eifelkrimis. Mit seinen Romanen
aus der mörderischen Provinz ist er zum Auflagenmillionär geworden, im
ganzen deutschsprachigen Raum kennt man seine packenden Stoffe rund
um den Journalisten Siggi Baumeister, der stets weiß, wo hinter den
Eifeler Eichen die Leichen liegen. So auch in seinem jüngsten Buch
„Eifel-Krieg", aus dem er spannende Passagen zum Besten geben wird.

Mit Leichen kennt sich auch sein Autorenkollege Ralf Kramp bestens aus,
der ebenfalls in der Eifel sein literarisches Unwesen treibt.

Mit schwarzhumorigen Kurzkrimis und Romanen hat er sich bundesweit
einen Namen gemacht und bietet in seinen Lesungen Gänsehaut und
Lachtränen gleichermaßen.

Gemeinsam bilden die beiden ein unschlagbares Bühnen-Duo, das
sich sehr zum Vergnügen des Publikums die Bälle munter zuwirft.

-> FÄLLT AUS

Monika Zeine © Milena Schlösser

Freitag, 21.03.2014, 20 Uhr, Kurfürstliches Schloss (Gartensaal)
Monika Zeiner begleitet vom Pianisten Andreas Hirche
Sterne über Como – Canzoni von Liebe und Tod
Eintritt 15,00 €

Das Café im Kurfürstlichen Schloss bietet eine Auswahl an Getränken an.
Dieser Roman handelt vom verpassten und verspielten Glück und von dem
Unglück, im rechten Moment die falschen Worte gesagt zu haben. Er erzählt

die Geschichte zweier Männer und einer Frau, die ihre Freundschaft und ihre
Liebe aufs Spiel setzen.

Tom Holler, halbwegs erfolgreicher Pianist und frisch getrennt von seiner
Frau, tourt mit seiner Berliner Band durch Italien. In Neapel hofft er seine
große Liebe wiederzutreffen: Betty Morgenthal. Doch je näher ihre Begegnung
rückt, desto tiefer taucht Tom in die Vergangenheit ein.

Berlin und Italien, Leichtsinn und Schwermut, Witz und Dramatik, die lauten
und die leisen Töne – dieser Debütroman ist voller Musik.

Monika Zeiner, geb. 1971, studierte in Berlin und Neapel und promovierte
über Liebesmelancholie im Mittelalter. Sie veröffentlichte mehrere Hörspiele
und ist Sängerin und Texterin der Italo-Swing-Band marinafon. Ihr Roman
„Die Ordnung der Sterne über Como" stand auf der Shortlist des Deutschen
Buchpreises und wurde mit dem Debütpreis der Lit.Cologne ausgezeichnet.
Sie lebt in Berlin.

Maria Ollikainen (4) Hartmut Volle (2)
Eleonore Ciupka © James Penlidis (1) Irina Marinas (3)

Sonntag, 23.03.2014, 20 Uhr, Görreshaus
Musikalische Lesung nach dem Roman von Maarten´t Hart
Das Wüten der ganzen Welt

Mit Irina Marinas, Sopran, Eleonore Ciupka, Flöte, Maria Ollikainen, Klavier und Hartmut Volle als Sprecher
Eintritt 15,00 €

Alexander lebt in der spießigen Enge der holländischen Provinz, in einer
Welt voller Misstrauen und strenger Rituale. Da wird der Junge Zeuge eines
Mordes: Es ist ein nasskalter Dezembertag im Jahr 1956, Alexander spielt
in der Scheune auf einem alten Klavier. In seiner unmittelbaren Nähe fällt
ein Schuss, der Ortspolizist bricht leblos zusammen, Alexander aber hat
den Schützen nicht erkennen können.

Damit beginnt ein Trauma, das sein ganzes Leben bestimmen wird: seine
Jugend wird überschattet von der Angst, als Zeuge erschossen zu werden.
In jahrzehntelanger Suche nach Motiven und Beweisen kommt er schließlich
einem Drama von Schuld und Verrat auf die Spur, das bis in die Zeit der
deutschen Besatzung der Niederlande zurückreicht. Für sich selbst findet
Alexander nur einen Halt: die tröstliche Kraft der Musik.

Jonas & Max

Dienstag, 25.03.2014, 20 Uhr, Circus Maximus
Poetry Slam
Jonas & Max Das Lumpenpack
Eintritt 10,00 €

Wenn Max Kennel (zweifacher bayerischer Landesmeister im Poetry Slam)
und Indiana Jonas (rheinland-pfälzischer Meister im Poetry Slam) gemeinsam die Bühne betreten, freuen sie sich selbst vermutlich am meisten auf das, was folgt. Und diese Freude reißt unweigerlich mit.

Der Eskalationshumorist und der Highspeedpoet verbinden Prosa, Spoken Word und Musik zu einer explosiven Mischung, die sowohl lustig-skurrile Erzählungen als auch faszinierende und fesselnde Lyrik zu bieten hat.

Als Solokünstler bringen sie es auf über hundert Siege bei Poetry Slams im gesamten deutschsprachigen Raum.

Ob im Wilden Westen, an dänischen Stränden oder in finsteren Höhlendie
Geschichten des Lumpenpacks kennen allerlei skurrile Schauplätze.

Hierbei wird zu keiner Zeit eine Gelegenheit ausgelassen Jedermann, und
allen voran sich selbst, aufs Korn zu nehmen. Unmissverständlich kristallisiert
sich aber zwischen all dem Klamauk ihre Aussage heraus: Das Leben
so zu genießen, wie es ist. Jeder Tag ist Steil-geh-Tag!

Thomas Meyer © Nicolas Aebi / nicolasaebi.ch

Mittwoch, 26.03.2014, 20 Uhr, Reuffel (Löhrstraße 92)
Thomas Meyer, Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
Eintritt 15,00 €

Der Wein wird präsentiert vom Weinbau Karl Stumm & Sohn, Koblenz-Lay

Der junge orthodoxe Jude Mordechai Wolkenbruch, kurz Motti, hat ein
Problem: Die Frauen, die ihm seine Mame als Heiratskandidatinnen vorsetzt,
sehen alle so aus wie sie.

Ganz im Gegensatz zu Laura, seiner hübschen Mitstudentin an der Universität Zürich - doch die ist leider eine Schickse: Sie trägt Hosen, trinkt Gin Tonic und benutzt ungehörige Ausdrücke.

Zweifel befallen Motti: Ist sein vorgezeichneter Weg wirklich der richtige für ihn? Sein Gehorsam gegenüber der Mame mit ihren verstörenden Methoden schwindet. Dafür wächst seine Leidenschaft für Laura.

Die Dinge nehmen ihren Lauf. Und Motti kann schon bald einen vorläufigen
Schluss ziehen: Auch Schicksen haben nicht alle Tassen im Schrank.

Thomas Meyer, geboren 1974 in Zürich, arbeitete u.a. als Texter in Werbe-agenturen und als Reporter. Erste Beachtung als Autor erlangte er 1998 mit im Internet veröffentlichten Kolumnen. „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“ ist sein erster Roman. Thomas Meyer lebt und arbeitet in Zürich.

Nicole Wollschlaeger © Felix Matthies
Stephan Bach © Bernd Schramm

Donnerstag, 27.03.2014, 15 Uhr, Kulturfabrik
Kinderlesung

Nicole Wollschlaeger und Stephan Bach
Das magische Baumhaus und der Schatz der Piraten

Eintritt Kinder 5,00 € bis 12 Jahre
Erwachsene 8,00 €
Gruppe 40,00 € (10 Kinder, 1 Begleitperson frei)
Gruppen nur tel. Bestellung unter 0261/3038833

Palmen, glitzernder Sandstrand und leuchtend blaues Wasser! Philipp und Anne können ihren Augen kaum trauen. Sind sie mit dem magischen Baumhaus etwa ins Paradies gereist?

Plötzlich entdecken sie am Horizont ein gigantisches Schiff. Es hat die schwarze Flagge mit dem Totenschädel gehisst! Philipp und Anne ahnen, wer an Bord ist: Piraten auf Schatzsuche ...

Auf alle kleinen ganzOhr-Besucher wartet in diesem Jahr ein ganz
besonderer Nachmittag: Nicole Wollschlaeger und Stephan Bach
bringen den „Schatz der Piraten“ von Mary Pope Osborne in einer
interaktiven, szenischen Lesung auf die Bühne der Kufa und entführen
ihre Zuhörer auf eine karibische Südseeinsel.

Stefan Bollmann Christoph Mukherjee
 
Donnerstag, 27.03.2014, 20 Uhr, Stadtbibliothek Koblenz im Forum Confluentes
Stefan Bollmann, Frauen und Bücher
Eintritt 15,00 €

Das Kulturcafé K3 bietet eine Auswahl an Getränken an.

Wussten Sie, dass Marilyn Monroe eine passionierte Leserin war und eines ihrer Lieblingsbücher der „Ulysses“ von James Joyce? Dass der Studienabbrecher Friedrich Gottlieb Klopstock 1750 die Dichterlesung erfand, als er einer Schar junger Frauen seine Oden vortrug und dafür Küsse kassierte? Oder, dass vor 150 Jahren Eugenie Marlitt, eine entlassene Vorleserin, zur ersten Bestsellerautorin der Welt aufstieg?

Diese und eine Fülle anderer Begebenheiten lässt Stefan Bollmann in
einem unterhaltsam geschriebenen Panorama lebendig werden.
Zugleich erzählt er eine überraschend andere Geschichte des Lesens, seiner
Macht und Magie. Ein Buch für Frauen, die leidenschaftlich gern lesen
– und aus dem Männer erfahren, was ihre Frauen meinen, wenn sie sagen:

„Jetzt nicht! Ich lese!“

Stefan Bollmann, geboren 1958, promovierte nach einem Studium der
Literatur, Geschichte und Philosophie über Thomas Mann. Stefan Bollmann
hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. „Frauen, die lesen, sind gefährlich“
(2005) sowie „Frauen, die lesen, sind gefährlich und klug“ (2010).

Hinweis für Anfahrt mit dem PKW:

Das Parkhaus Forum Mittelrhein schließt um 21.00 Uhr. 

Bitte nutzen Sie stattdessen die umliegenden Parkmöglichkeiten wie die Tiefgarage am Schängel-Center oder die Tiefgarage am Görresplatz.

Graeme Simsion © James Penlidis 
Robert Stadlober © Mathias David

Freitag, 28.03.2014, 20 Uhr, Foyer Forum Confluentes
Graeme Simsion und Robert Stadlober, Das Rosie-Projekt
Lesung in englischer und deutscher Sprache
Eintritt 15,00 €

Das Kulturcafé K3 bietet eine Auswahl an Getränken an.

Don Tillman will heiraten. Allerdings findet er menschliche Beziehungen oft höchst verwirrend und irrational. Was tun? Don entwickelt das Ehefrau-Projekt: Mit einem 16-seitigen Fragebogen will er auf wissenschaftlich exakte Weise die ideale Frau finden. Also keine, die raucht, trinkt, unpünktlich oder Veganerin ist.

Und dann kommt Rosie. Unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin. Offensichtlich
ungeeignet. Aber Rosie verfolgt ihr eigenes Projekt: Sie sucht ihren biologischen Vater. Dafür braucht sie Dons Kenntnisse als Genetiker...

Graeme Simsion ist ein international erfolgreicher IT-Berater und hat einen
Roman geschrieben, in den die ganze Welt verliebt ist. „Das Rosie-Projekt“
wird in 40 Länder erscheinen. Robert Stadlober feierte mit Crazy seinen großen Leinwand-Durchbruch. Außerdem ist er leidenschaftlicher Musiker und
hat zahlreichen Hörbüchern seine Stimme geliehen, für seine einfühlsame
Lesung von Pampa Blues wurde er für den deutschen Hörbuchpreis 2013
nominiert. In Koblenz ist er Don Tillman!

Hinweis für Anfahrt mit dem PKW:

Das Parkhaus Forum Mittelrhein schließt um 21.00 Uhr. 

Bitte nutzen Sie stattdessen die umliegenden Parkmöglichkeiten wie die Tiefgarage am Schängel-Center oder die Tiefgarage am Görresplatz.

Weitere Informationen finden Sie im Internet:





Titelbild
Koblenzer Literaturtage „ganzOhr 2014“

 

to be continued, ... 


Liebe Grüße
Thomas Wilden



Viel Spaß dabei wünscht Euch 

    koblenz-verliebt fotografie thomas wilden


Kommentare:

  1. Literaturmedien in Deutschland

    Lesen ist kein einsames Vergnügen mehr. Im Internet kann man über Bücher diskutieren, sie empfehlen und bewerten.

    Doch hinter dem Trend zum „Social Reading“ stecken auch Verkaufsstrategien.

    http://www.goethe.de/kue/lit/lmd/de12174783.htm

    AntwortenLöschen
  2. Literaturmedien in Deutschland

    Versunken folgen wir den schwarzen Zeichenketten, fühlen das Papier der Buchseiten und hören sie rascheln – so sah und sieht Lesen aus, seit es gedruckte Bücher gibt.

    Was wird daraus werden?

    Buch-Apps: Interaktives Lesen auf Tablet-Computern

    AntwortenLöschen