"Street Photographie" - Thomas Wilden (Photo-Journalist)

"Street Photographie" - Thomas Wilden (Photo-Journalist)
http://koblenzverliebt.blogspot.com

Dienstag, 28. Januar 2014

TILL BRÖNNER QUINTETT am 1. August zu Gast beim "Mittelrhein Musik Festival" in Boppard am Mittelrhein


Fünffacher Echo-Gewinner, Grammy-Nominee, erfolgreichster deutscher Jazzmusiker aller Zeiten, Komponist, Produzent, Hochschulprofessor und Fernsehstar – derzeit gibt es wohl nur einen einzigen deutschen Musiker, auf den all diese Bezeichnungen gleichzeitig zutreffen: 

Till Brönner

 

1. August, Boppard Jakobsberg Hotel & Golfresort, open-air 20 h

   Schlechtwetteralternative: Koblenz, RheinMoselHalle

 
PR shots: Till Brönner {c} Andreas Bitesnich


Kaum jemandem gelingt es wie ihm mit so schlafwandlerischer Sicherheit immer wieder die Grenzen des Jazz spielerisch zu erweitern, ohne dabei seine Wurzeln zu vergessen. Die Liste der Musiker, mit denen er zusammengearbeitet hat, ist endlos und reicht von eingefleischten Jazzern wie Dave Brubeck, Monty Alexander und Klaus Doldinger über die Grande Dame des deutschen Chanson Hildegard Knef bis hin zu Pop- und Hip Hop-Größen à la Mousse T. und Snoop Dogg. Doch neben all seinen vielseitigen Aktivitäten ist Till Brönner vor allem immer eins geblieben: ein ausgezeichneter Jazztrompeter und großartiger Improvisator, dessen zahlreiche Live-Auftritte ein garantiertes Erlebnis sind! Mit seiner langjährigen Tourneebesetzung ist er am 1. August um 20 Uhr zu Gast auf dem Bopparder Jakobsberg, open-air beim MittelrheinMusikFestival mit seinem neuen Album , das er einfach nur „Till Brönner“ nennt.


PR shots: Till Brönner {c} Andreas Bitesnich

Der Titel sagt bereits, dass es hier um viel mehr geht als ein einfaches „Weiter so!“. Mit diesem Werk konfrontiert er Fans wie Kritiker mit einer persönlichen Neuaufstellung. Brönner macht den Weg für sich selbst frei und startet spielerisch durch. Voller Demut betritt er eine Klangwelt, die dem Hörer neu erscheinen mag, für ihn selbst aber schon seit vielen Jahren präsent ist. „Die Besetzung ist kein Novum. In den späten sechziger und frühen siebziger Jahren sind zahlreiche Alben genau in dieser Besetzung bestritten worden.“ Mit dieser Anspielung beruft sich der Berliner auf das legendäre Jazz-Label CTI, auf dem unter anderem sein Vorbild Freddie Hubbard verschiedene Alben gemacht hat. Das klingt nach einer Heimkehr zu seinen Ursprüngen, doch Brönner betont, dass er schon immer dort war. Auch er bleibt sich selbst treu. Für Brönner ist es in aller erster Linie ein ganz unverstelltes Bekenntnis zum Jazz. „Bei den Recordings hatte die Musik eine mächtigere Funktion als mein eigenes Bild von mir. Ich habe die Musik grösstenteils zwar selber geschrieben, aber im Studio haben wir alle zusammen einfach nur unser Bestes gegeben.“


PR shots: Till Brönner {c} Andreas Bitesnich

Videolink Till Brönner 
http://tillbroenner.com/video/

Tickets gibt es hier:
www.ticket-regional.de/events_info.php?eventID=89209 
Weitere Infos finden Sie hier auf Festival-Internetseite
http://www.mittelrhein-musik-festival.de/programm/till-broenner-quintett/

Weitere Informationen gibt es hier:
http://mittelrheinmusikfestival.blogspot.de/

to be continued, ... 

Liebe Grüße

Thomas Wilden





Viel Spaß dabei wünscht Euch  
koblenz-verliebt fotografie thomas wilden




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen